Filmtipp

Blutige Hochzeit (1973)

Kurzbesprechung: Mord und Totschlag, Erpressung und Lüge im bürgerlichen Milieu – Lucienne ist die Frau des Bürgermeisters und hat eine Affäre mit dem Stadtkämmerer. Weil er Politik und Polizei als korrumpierbar darstellt, durfte der Film seinerzeit erst nach den französischen Parlamentswahlen 1973 gezeigt werden, da die Zensur befürchtete, er könne den Wahlausgang beeinflussen.
Szene aus ‚Blutige Hochzeit (1973)‘, Copyright: Artedis