Filmtipp

Der Chef (1972)

Kurzbesprechung: Das Paris der Siebziger, die sprichwörtliche Stadt der Liebe als bedrückende Tristesse, Alain Delon und Catherine Deneuve als Archetypen des französischen Kinos der 1960er/70er Jahre und perfekte Motive ästhetischer Zweisamkeit: In Melvilles Thriller geht es eigentlich um einen Bankraub, bei dem die Gangster in Paris untertauchen, von dem Kriminalkommissar Coleman (Delon) gejagt werden; aber weitaus stärker ist es ein athmosphärischer Film, bei dem sonst oft kurze Sequenzen in realistischer Ausführlichkeit gezeigt werden, die Bedeutung eines Zugs an der Zigarette oder der Schluck aus einem Whisky-Glas nirgendwo so groß war und bei dem einem Kälte und Nässe förmlich durch die „vierte Wand“ ins Gesicht wehen.
Szene aus ‚Der Chef (1972)‘, Copyright: Studiocanal Szene aus ‚Der Chef (1972)‘, Copyright: Studiocanal Szene aus ‚Der Chef (1972)‘, Copyright: Studiocanal