Filmtipp

Dirty Mary, Crazy Larry (1974)

Kurzbesprechung: Der Weg ist hier das Ziel, denn die Handlung ist von solcher Banalität, dass sie kaum der Erwähnung wert ist. Entgegen dem Titel sind es nicht zwei, sondern drei Personen, die hier in PS-strotzenden Muscle cars durch das kalifornische Hinterland jagen, um mit ihrer fetten Geldbeute über die Staatsgrenze der Polizei zu entkommen. Die Konstellation gleicht im Grunde der aus Monte Hellmans Two-Lane Blacktop“ (1971) (Review auf Filmkuratorium.de lesen): The Driver, The Mechanic und The Girl. Peter Fonda gibt den durchgeknallten Lenkradverrückten Larry, Susan George die renitente Begleiterin und Adam Roarke den halbwegs besonnenen Mechaniker; verfolgt werden sie von Vic Morrow als hartnäckigem Cop. John Hough drehte die brachialen Action-Szenen (inklusive Helikopterjagd) in voller Geschwindigkeit, und diese Kompromisslosigkeit gibt dem Film seinen ganz besonderen touch.
Szene aus ‚Dirty Mary, Crazy Larry (1974)‘, Copyright: Twentieth Century Fox Szene aus ‚Dirty Mary, Crazy Larry (1974)‘, Copyright: Twentieth Century Fox Szene aus ‚Dirty Mary, Crazy Larry (1974)‘, Copyright: Twentieth Century Fox