Filmtipp

I wie Ikarus (1979)

Kurzbesprechung: Eine Reflexion des JFK-Attentats und der alternativen Ermittlungen des Bezirkstaatsanwalts Jim Garrison, im Rahmen eines fiktiven Szenarios, das mit den hartnäckigen Verschwörungstheorien spielt: Staatsanwalt Henri Volney (sehr stark: Yves Montand) stellt sich mutig vor aller Öffentlichkeit gegen den Abschlussbericht der Untersuchungskommission, die den Mord am Präsidenten einem irren Einzeltäter zuschreibt, und darf nun eine umfassende Ermittlung leiten. Wie der Workaholic Volney mit unerschütterlicher Ruhe und einem engagierten Team den Fall fein säuberlich aufdröselt, entfaltet unter der Regie von Henri Verneuil, der auch Story und Drehbuch entwickelte, eine investigative Grundstimmung par excellence.
Szene aus ‚I wie Ikarus (1979)‘, Copyright: V. Films, S.F.P., Antenne 2 Szene aus ‚I wie Ikarus (1979)‘, Copyright: V. Films, S.F.P., Antenne 2 Szene aus ‚I wie Ikarus (1979)‘, Copyright: V. Films, S.F.P., Antenne 2