Filmtipp

Little Malcolm and His Struggle Against the Eunuchs (1974)

Kurzbesprechung: Allein John Hurts diktatorischer Agitationsmonolog voller Hitler-Gesten und vor der trostlosen Kulisse eines verschneiten Arbeiterviertels in Manchester ist den Film bereits wert: Hurt spielt einen narzisstischen Bohemian, der sich nach seinem Rausschmiss unter seinen Freunden von der Kunsthochschule als charismatischer Anführer aufspielt und eine Partei ins Leben ruft – die „Party of Dynamic Erection“ –, die sich den Kampf gegen Eunuchen aufs Panier geschrieben hat. Von ideologischen Floskeln beflügelt und zum melancholischen Song „Not With You“, streifen die Pseudorevolutionäre durch die abgewirtschafteten Viertel Manchesters. Der von George Harrison im Vorfeld der legendären „HandMade Films“-Schmiede finanzierte Film mit seiner Handvoll Rollen ist hervorragend besetzt, enthält gleich ein ganzes Bündel der besten Dialogszenen der britischen Filmgeschichte und zeigt nicht zuletzt eine von John Hurts allerbesten Performances.
Szene aus ‚Little Malcolm and His Struggle Against the Eunuchs (1974)‘, Copyright: G. H. Estate Ltd. Szene aus ‚Little Malcolm and His Struggle Against the Eunuchs (1974)‘, Copyright: G. H. Estate Ltd. Szene aus ‚Little Malcolm and His Struggle Against the Eunuchs (1974)‘, Copyright: G. H. Estate Ltd.