Filmtipp

Lost Command (1966)

Kurzbesprechung:The politicians […] can’t fight success“ – mit diesem Credo führt der französische Oberst Raspeguy zur Rettung seiner gefährdeten Karriere ein Regiment Fallschirmjäger in einen unnachgiebigen Kampf gegen algerische Guerillas. Anthony Quinn trägt mit seiner Rolle den Film; für ein glaubwürdiges Soldatengesicht brauchte er bloß die militärischen Merkmale seiner Physiognomie forcieren. Alain Delon ist einer von Raspeguys Offizieren, Claudia Cardinale eine algerische Widerstandskämpferin und George Segal der Anführer eines Rebellentrupps im Wüstenkrieg. „Lost Command“ ist kein künstlerisch origineller Film, aber gut besetzt, mit wuchtigen Action-Szenen garniert und wirft als einer von wenigen einen Blick auf den Untergang der französischen Kolonialherrschaft im Algerienkrieg mit Guerilla, Masseninternierungen und Folter.
Szene aus ‚Lost Command (1966)‘, Copyright: Columbia Pictures Szene aus ‚Lost Command (1966)‘, Copyright: Columbia Pictures Szene aus ‚Lost Command (1966)‘, Copyright: Columbia Pictures