Movie-Walks:
Die letzte Vorstellung (1971)

1

das Kinogebäude im Film

Das Kino ist inzwischen zur Ruine verkommen – aber die Überbleibsel sehen noch aus wie vor vierzig Jahren.
››› den Ort via Google Maps besuchen

2

Jeff Bridges vor einem Autohandel

Jeff Bridges spielt einen der jungen Erwachsenen, die sich mit Jobs auf den Ölfeldern Geld verdienen, um damit irgendwann aus Anarene entkommen zu können. Das Gebäude des Autohandels im Hintergrund steht noch immer (die Jahreszahl des Schildes ist noch vorhanden), so auch der Wasserturm, dessen Stativ sich im Film an der Seite abzeichnet.
››› den Ort via Google Maps besuchen

3

die Kreuzung der Kleinstadt Anarene, die in Wirklichkeit Archer City ist

Blick über die Kreuzung von Anarene, das in Wirklichkeit die texanische Kleinstadt Archer City ist; die beiden Zapfsäulen sind auch heute noch zu sehen, ebenso die Gewerbegebäude im Hintergrund.
››› den Ort via Google Maps besuchen

4

die Billard-Halle im Film

Die Billard-„Halle“ von Sam „the Lion“ ist ein Treffpunkt, an dem sich die Alten und Jungen begegnen – letztlich aber nicht viel mehr als eine Bretterbude, die auch einem vorherigen Jahrhundert entstammen könnte. Sie ist zugleich eines der wenigen im Film gezeigten Gebäude, die heute nicht mehr existieren: Die durch den Abriss freigewordene Fläche liegt jetzt brach.
››› den Ort via Google Maps besuchen

5

ein Kleintransporter parkt vor einem der Holzhäuser

Das heutige Archer City ist (noch immer) durchzogen von hölzernen Einfamilien-Häusern, wie sie auch im Film gezeigt werden und dort das fiktive Anarene konstituieren. Ganz anders das reale Anarene, das bloß noch als Geisterstadt auf der Landkarte und in historischen Verzeichnissen existiert (am Straßenrand befindet sich als Tafel ein „Historical Marker“, der die kurze Geschichte der Miniaturortschaft erzählt).
››› den Ort via Google Maps besuchen