Filmtipp

Cabaret (1972)

Kurzbesprechung: Liza Minelli tanzt und singt sich im Ambiente des Berlin der frühen 1930er Jahre zu ihrem „Oscar“: Die quirlige Amerikanerin Sally Bowles fegt in einem anrüchigen Nachtclub über die Bühne, lernt den englischen Akademiker Brian Roberts kennen, hat eine Affäre mit einem preußischen Aristokraten – während im Hintergrund die braunen Nazi-Trupps ihre „Machtergreifung“ anbahnen. Mit dem ihm eigenen Perfektionismus choreografiert Regisseur Bob Fosse eine sexuell aufgeladene Bühnenshow, aus der noch die Dekadenz der 1920er Jahre spricht. „Cabaret“ ist ein musikalischer Film mit dem Flair des vornationalsozialistischen Großstadtlebens im Deutschen Reich, der zugleich viel Erklärungskraft für die politischen Ereignisse besitzt.
Szene aus ‚Cabaret (1972)‘, Copyright: ABC Pictures Szene aus ‚Cabaret (1972)‘, Copyright: ABC Pictures Szene aus ‚Cabaret (1972)‘, Copyright: ABC Pictures