Filmtipp

The Killers (1946)

Kurzbesprechung: Robert Siodmak drehte mit einem (damaligen) No-Name-Cast: Ein talentierter Boxer scheitert, gerät an die falsche Frau, wird zum Kriminellen. Seine Ermordung hat er fatalistisch abgewartet; ein Versicherungsagent will den ominösen Fall aufklären und entdeckt das vertrackte Netz aus Lüge, Gier und Liebe dahinter. Ava Gardner spielt eine egoistische Manipulantin, die mit ihrem Sexappeal die Männer verführt und sie noch in den Sekunden ihres Todes auszunutzen versucht – ihr großer Durchbruch; und Burt Lancaster debütiert mit seinem allerersten Filmauftritt. Die Kamera findet interessante, verblüffend moderne Perspektiven und meistert das Spiel mit Licht und Schatten.
Szene aus ‚The Killers (1946)‘, Copyright: Universal Szene aus ‚The Killers (1946)‘, Copyright: Universal Szene aus ‚The Killers (1946)‘, Copyright: Universal