Filmtipp

Twice in a Lifetime (1975)

Kurzbesprechung: Der Film unternimmt eine Exkursion in den Alltag der average Americans der 1980er Jahre. Ellen Burstyn und Gene Hackman sind das Ehepaar Kate und Harry MacKenzie, das am Rand von Seattle in einem schlichten Eigentumshaus lebt und dessen Ehe in einer kühlen Routine erstarrt ist. Geschildert wird das Leben einer einfachen Arbeiterfamilie zwischen Stahlwerk, Schönheitssalon und Kneipe. Die Suche nach Glück kommt nicht über die Bingohalle hinaus, Dosenbier, holzvertäfelte Einbauküche und Eichenfurnier verdichten sich zur Ästhetik der unteren Mittelschicht. Durch das Zusammensein mit einer anderen Frau erwacht in Harry neuer Elan, während für Kate eine Welt zusammenbricht.
Szene aus ‚Twice in a Lifetime (1975)‘, Copyright: The Yorkin Company