Beiträge zum Schlagwort:

Karriere

[Kurz-Review] zu Der Scharfschütze (1950) [Kurz-Review]

Den Schnäuzer, den Gregory Peck hier als im ganzen Westen berüchtigter […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Freud (1962) [Kurz-Review]

Seit einem Dokumentarfilm, den er am Ende des Zweiten Weltkrieges über die psychologische Behandlung traumatisie […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Diary of a Mad Housewife (1970) [Kurz-Review]

Im New York am Ende der Sechziger erzählt „Di […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Mein Leben ist der Rhythmus (1958) [Kurz-Review]

Der junge Elvis als kraftstrotzender Troublemaker, […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Die Todeskarten des Dr. Schreck (1965) [Kurz-Review]

Die Story überwiegend berechenbar, die Spezialeffekte an der Grenze zur unfreiwilligen Komik, beinahe der ganze Film sichtbar im Studio gedreht – f […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu The Small World of Sammy Lee (1963) [Kurz-Review]

Der abgebrannte Stripclubmoderator Sammy Leeman versucht händeringend, mit schäbigen Deals binnen eines Nachmit […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Das verlorene Wochenende (1945) [Kurz-Review]

Die fragile Geborgenheit in der Bar als unverbindlicher Zufluchtsort der Verzweifelten, die Gier auf den nächsten Drink, die Euphorie bei der Bestellung, […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Pit Stop (1969) [Kurz-Review]

Eine Subkulturnische, „Figure Eight […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Eva (1962) [Kurz-Review]

Stanley Baker – archetypischer Repräsentant der proletarischen Schauspielparvenüs der […]

[lesen …]