Filmtipp

The Dead Zone (1983)

Atmosphäre des Films:

Kurzbesprechung:

Eine der besten Stephen-King-Verfilmungen, in der ein junger Lehrer nach einem schweren Autounfall ins Koma fällt und fünf Jahre später mit einer übersinnlichen Fähigkeit erwacht: Durch Berührung der Hand eines Menschen kann er furchtbare Schicksalsschläge vorhersehen. Die Gabe ist zugleich Bürde: Denn er muss entscheiden, ob er mit dem Wissen aus seinen Visionen in das Geschehen eingreift, um die Zukunft zu verändern.

Szene aus ‚The Dead Zone (1983)‘, Copyright: FilmConfect