Beiträge zu:

beklemmend

[Film-Review] zu Früchte des Zorns (1940) [Film-Review]

John Fords Verfilmung des John-Steinbeck-Bestsellers „Früchte des Zorns“ fängt nicht nur wie wenige andere Spielfil […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Der Gefangene (1955) [Kurz-Review]

Vom Beginn bis zum Ende ist „Der Gefangene“ voll quälendem Pessimismus: Als mutmaßlicher Verräter landet ein Kardinal direkt aus der prunkvollen Messe in der ka […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Shock Corridor (1963) [Kurz-Review]

Johnny Barretts journalistischer Ehrgeiz reicht so weit, dass er sich – von Experten instruiert – inkognito als vermeintlicher Patient in eine […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu The Andromeda Strain (1971) [Kurz-Review]

Das staubige Nest Piedmont im weitläufigen New Mexico ist mit den Leichen seiner Bewohner gepflastert – ein außerirdisches Vi […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Der Prozeß (1962) [Kurz-Review]

Josef K. wird eines morgens verhaftet, beschuldigt und einem Gerichtsverfahren unterzogen – von wem, weshalb und wann bleibt jedoch ungesagt. Ein Albtraum ohne Erwachen […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu 3 Women (1977) [Kurz-Review]

Robert Altman, der hier oft mit der Zoomlinse experimentiert, hat den Film angeblich aus mehreren Träumen entwickelt. Pinky, introver […]

[lesen …]

[Film-Review] zu Repulsion (1965) [Film-Review]

Der Auftakt zu Roman Polanskis beklemmender „Appartement-Trilogie“ visualisiert die grauenvolle Transformation einer jungen Frau zur Geisteskranken. Und die Wohnung, normalerwe […]

[lesen …]

[Film-Review] zu Fail-Safe (1964) [Film-Review]

In Schwarz-Weiß-Optik und spärlichem Licht entfaltet dieser Film, gedreht inmitten des Kalten Kriegs, die beklemmende Atmosphäre eines drohenden Atomkriegs. Nüchtern und minima […]

[lesen …]

[Blogbeitrag] zu Zur humanistischen Wirkung von „Dunkirk“ [Blogbeitrag]

Christopher Nolans „Dunkirk“ erfüllt eine humanistische Mission von Kino, indem es einen wesentlichen Aspekt von Kino überwindet. […]

[lesen …]