Beiträge zu:

Burt Lancaster

Szene aus ‚Ulzana’s Raid (1972)‘

Ulzana’s Raid (1972) [Kurz-Review]

Einer der härtesten Western, die jemals mit Hollywoodmitteln gedreht worden sind: Robert Aldrich konfrontiert sein Publikum schonungslos mit der grauenvolle […]

[lesen …]
Szene aus ‚Scorpio (1973)‘

Scorpio (1973) [Film-Review]

Mit „Scorpio“ gelang Michael Winner eine solide Mixtur aus Action und Thriller, die neben Burt Lancaster als routinie […]

[lesen …]
Szene aus ‚Verdammt in alle Ewigkeit (1953)‘

Verdammt in alle Ewigkeit (1953) [Film-Review]

„Verdammt in alle Ewigkeit“, die Verfilmung eines Bestsellers, musste viele seinerzeit kontroverse Aspekte des Romans verfälschen, aber entschädigte das Publikum mit einer un […]

[lesen …]
Szene aus ‚Sieben Tage im Mai (1964)‘

Sieben Tage im Mai (1964) [Kurz-Review]

Der US-Präsident, der mächtigste Mann der Welt, sitzt im Weißen Haus als einsamer Falle, als er von ranghohen Militärs erfährt, die klandestin einen Umsturzversuch vorbereiten […]

[lesen …]
Szene aus ‚The Train (1964)‘

The Train (1964) [Film-Review]

John Frankenheimers Inszenierung eines vereitelten Kunstraubs in den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs beschreibt ein düsteres, teils surreales Szenari […]

[lesen …]
Szene aus ‚Gunfight at the O.K. Corral (1957)‘

Gunfight at the O.K. Corral (1957) [Film-Review]

Die Schießerei an einer Pferderkoppel in Arizona bot Stoff für eine Legende und etliche Filme. John Sturges’ Interpretation t […]

[lesen …]
Szene aus ‚The Killers (1946)‘

The Killers (1946) [Film-Review]

Robert Siodmak drehte damals mit einem No-Name-Cast: Ein talentierter Boxer scheitert, gerät an die falsche Frau, wird zum Kriminellen. Der erstaunli […]

[lesen …]
Szene aus ‚Valdez is Coming (1971)‘

Valdez is Coming (1971) [Kurz-Review]

US-Hilfspolizist Valdez, ein alter Mexikaner, will für die Witwe eines zu Unrecht verdächtigten, dann zu Tode gekommenen Mannes ein paar Hundert Dollar […]

[lesen …]
Szene aus ‚Der Schwimmer (1968)‘

Der Schwimmer (1968) [Kurz-Review]

Die Verfilmung einer Kurzgeschichte von John Cheever, die 1964 im New Yorker erschien, ist eine Exkursion in die Geldaristokratie der amerik […]

[lesen …]