Beiträge zu:

trist

Szene aus ‚Der Richter und sein Henker (1975)‘

Der Richter und sein Henker (1975) [Kurz-Review]

Menschen lassen sich wie Figuren auf einem Schachbrett manipulieren – so lautet das Credo von Richard Gastmann, der mit seinem Kumpel, dem Berner Polizisten Hans Bärlach, wette […]

[lesen …]
Szene aus ‚Akenfield (1974)‘

Akenfield (1974) [Kurz-Review]

„Akenfield“ ist ein ganz und gar außergewöhnliches Projekt. Für die radikale Low-budget-Independent-Produktion wurden fast auss […]

[lesen …]
Szene aus ‚Vor uns die Hölle (1959)‘

Vor uns die Hölle (1959) [Kurz-Review]

Eric Koertner steht in einem der unzähligen Schuttberge des völlig zerstörten Berlin, vor ihm eine massive Bombe, die in den Trümmern steckt […]

[lesen …]
Szene aus ‚Die Schlangengrube (1948)‘

Die Schlangengrube (1948) [Kurz-Review]

Wenn die Kamera langsam durch das kakophonische Getümmel psychisch kranker Frauen fährt, dann ist man längst drin in der titelgebenden Schlangengrube – die unheilvolle Fülle […]

[lesen …]
Szene aus ‚Nightbirds (1970)‘

Nightbirds (1970) [Kurz-Review]

Als Auftakt einer Reihe von Horrorfilmen, die er für den Betreiber eines Londoner Sexploitation-Kinos drehen sollte, schuf der New Yorker Filmemacher […]

[lesen …]
Szene aus ‚Schornstein Nr. 4 (1966)‘

Schornstein Nr. 4 (1966) [Kurz-Review]

Romy Schneider als Stalkerin: Einst gab sie als 19-jährige Mutter ihr Neugeborenes weg, nun will sie den mittlerweile sechsjährigen Jungen zurückhaben. Von West-Berlin aus reist […]

[lesen …]
Szene aus ‚Das Attentat (1972)‘

Das Attentat (1972) [Kurz-Review]

Die Handlung von „Das Attentat“ würde heute kaum mehr jemanden sonderlich bewegen, aber damals – so kurz nach ’68 –, zu einer ideologisch auf […]

[lesen …]
Szene aus ‚Shock Corridor (1963)‘

Shock Corridor (1963) [Kurz-Review]

Johnny Barretts journalistischer Ehrgeiz reicht so weit, dass er sich – von Experten instruiert – inkognito als vermeintlicher Patient in eine […]

[lesen …]
Szene aus ‚Mickey One (1965)‘

Mickey One (1965) [Kurz-Review]

„Mickey One“ ist einer der wenigen Filme, in denen eine amerikanische Großstadt – Chicago – wie in einem Nouvelle Vague-F […]

[lesen …]