Beiträge zum Schlagwort:

Hotel

[Kurz-Review] zu Zähl bis drei und bete (1957) [Kurz-Review]

Mit seiner an der Grenze zum Expressionismus fotografierten Schwarz-Weiß-Optik und den ausführlichen, klaustrophobi […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Permissive (1970) [Kurz-Review]

Sex, Drogen und Folk-Rock bilden das mythische Amalgam, das einen gehörigen Anteil an der Faszinationskraft der 1960er Jahre ausmacht – […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Insignificance – Die verflixte Nacht (1985) [Kurz-Review]

Wenn Vor- und Rückblenden die Stringenz der Erzählung irritieren und am Ende eine (irre) Zeitlupensequenz dieses Filmerlebnis beschließt, dann wird man (wieder einmal) von dem G […]

[lesen …]

[Film-Review] zu Das verrückte California-Hotel (1978) [Film-Review]

„Das verrückte California-Hotel“ verschmolz Ostküstenhumor mit kalifornischem Flair: grandiose Zynismen, garniert mit einem Starensemble – und der Ursprung des meistverkauf […]

[lesen …]

[Film-Review] zu Explosion in Kuba (1979) [Film-Review]

In den letzten Tagen der kubanischen Revolution trifft ein britischer Söldner in Havanna ein und soll als „Terrorismusexperte“ dem kollabierenden Regime helfen. Anhand dieser […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Versuchung auf 809 (1952) [Kurz-Review]

In ihrer ersten wirklich großen Rolle war ausgerechnet die Frau, die fortan wie vielleicht keine Zweite das Traumhafte an der Traumfabrik, die Illusion makelloser Schönheit und a […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu The Running Man (1963) [Kurz-Review]

Der Mann, der da durch den Hintereingang in die Wohnung der Witwe kommt, ist eigentlich tot und die Witwe gar keine Witwe. Rex Black hat seinen Tod vor dem S […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Die Spaziergängerin von Sans-Souci (1982) [Kurz-Review]

Doppelt und dreifach tragisch ist dieser Film: Da ist zum einen Romy Schneiders Doppelrolle in der Gegenwart der frühen […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu The Quiller Memorandum (1966) [Kurz-Review]

Manche Agententhriller, die schon einige Jahrzehnte auf dem Filmbuckel haben, wirken nach heutiger Sehgewohnheit angestaubt, lahm, kraftlos. Nicht so „The Quiller […]

[lesen …]