Beiträge zum Schlagwort:

Mordfall

[Kurz-Review] zu The Big Heat (1953) [Kurz-Review]

Der Kriminalkommissar Dave Bannion kommt einem korrupten Netzwerk auf die Schliche und macht sich mit seiner unnachgiebigen Fahndung mörderische Feinde. „ […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Brighton Rock (1948) [Kurz-Review]

Seine bekannteste Rolle war vermutlich die des euphorischen Dinosaurier-Entrepreneurs John Hammond in „Jurassic Park“ (1993); aber am Anfang von […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Hush…Hush, Sweet Charlotte (1964) [Kurz-Review]

Allein das Setting einer herrschaftlichen Südstaatenvilla in den Zwanzigern entfaltet eine Atmosphäre, die das Publikum von der ersten Minute an in diesen Film hineinsaugt. Und a […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu What Ever Happened to Baby Jane? (1962) [Kurz-Review]

Eine im Schatten der Vergangenheit ruhende Luxusvilla mit der Aura des alten, klassischen Hollywood, in der zwei Schwestern leben: Die eine war ein Superstar des Vierzigerjahrekino […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Z – Anatomie eines politischen Mordes (1969) [Kurz-Review]

In den Sechzigerjahren schwirrte durch etliche Gesellschaften das Misstrauen in den Staat mit seinen Behörden und Regierungen, die Angst vor neofaschistoiden, autokratischen Regim […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Stranger in the House (1967) [Kurz-Review]

Man kommt der Handlung nicht sofort auf die Schliche – was letztlich auch daran liegt, dass der Film einfach eine Vielzahl von Themata aufgreift: den sorglosen Hedonismus de […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu The Naked City (1948) [Kurz-Review]

Einer der paradoxen Filme aus den Vierzigern, die gerade in Kenntnis ihres Alters so modern und frisch wirken: Schon der Anflug auf New York, mit dem man zu Beginn von „ […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Der Swimmingpool (1969) [Kurz-Review]

Romy Schneider und Alain Delon, Marianne und Jean-Paul, wälzen sich auf den glitschigen Steinplatten am Swimmingpool im unbeschwerten […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Shock Corridor (1963) [Kurz-Review]

Johnny Barretts journalistischer Ehrgeiz reicht so weit, dass er sich – von Experten instruiert – inkognito als vermeintlicher Patient in eine […]

[lesen …]