Beiträge zu:

1950er Jahre

[Kurz-Review] zu Look Back in Anger (1959) [Kurz-Review]

Die semiautobiografische Theatervorlage aus der Feder von John Osborne konstituierte seinerzeit den Typus des Angry young man, der im britis […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Picknick im Pyjama (1957) [Kurz-Review]

Eine Pyjamafabrik im Mittleren Westen, die Belegschaft geht für eine Gehaltserhöhung in den Streik – Doris Day ist die Gewerkschaftsführerin, […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu The Entertainer (1960) [Kurz-Review]

Archie Rice schwingt seinen Stock, vollführt kleine Stepptänze und macht einen Scherz nach dem anderen, doch die Ränge vor ihm in den „M […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu The Killing (1956) [Kurz-Review]

Die Handlung ist zunächst nichts weiter als ein klassisches Heist-Szenario: Mit einer Handvoll Komplizen will Mastermind Johnny Clay […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Der Mann im grauen Flanell (1956) [Kurz-Review]

Die Leinwandadaption des gleichnamigen Romans, eines Bestsellers, der die großartige Erfolgsserie „ […]

[lesen …]

[Film-Review] zu Ace in the Hole (1951) [Film-Review]

Mit „Ace in the Hole“ formulierte Billy Wilder eine herbe Kritik am Voyeurismus der Massen – und damit letztlich auch an se […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Liberty Heights (1999) [Kurz-Review]

Mit diesem Film komplettierte Barry Levinson seine semi-autobiografische Baltimore-Anthologie; er ist eine ungemein sympathische Exkursion in die 1950er Jah […]

[lesen …]

[Blogbeitrag] zu Naming names – Elia Kazan, HUAC und Hollywood [Blogbeitrag]

Als Verräter geächtet und mit „Oscars“ überhäuft: Wie Hollywood eines seiner Wunderkinder beinahe verstieß, über die enorme Schaffenskraft künstlerischer Wut und einige […]

[lesen …]

[Kurz-Review] zu Lost Command (1966) [Kurz-Review]

„The politicians […] can’t fight success“ – mit diesem Credo führt der französische Oberst Raspeguy zur Rettung seiner gef […]

[lesen …]