Filmtipp

Endstation Sehnsucht (1951)

Cover ‚Endstation Sehnsucht (1951)‘, Copyright: Warner Bros.
Einer der Hollywood-Klassiker, seinerzeit mit „Oscar“-Nominierungen überhäuft und die Leinwandadaption eines Broadway-Hits. Die verlebte Blanche DuBois zieht bei ihrer Schwester Stella und deren Mann Stanley Kowalski in New Orleans ein; durch die enge Zwangs-WG fegen immer wieder heftigte Konflikte, während Blanche mit zunehmendem Realitätsverlust an der Schwelle zum Irrsinn steht. Manchmal wie ein Theaterstück, manchmal wie ein Actors-Club-Seminar – hier konkurrieren zwei Schauspielstile miteinander: Brandos impulsive Improvisation – Inspiration für nachfolgende Generationen –; und Leighs theatralisches Overacting im Geiste der 1930er- und 1940er-Jahre-Dramen. Während sie sich in majestätische Posen der umworbenen Südstaatenschönheit wirft, geht er lapidar im Unterhemd mit herunterhängenden Hosenträgern an ihr vorbei.
Szene aus ‚Endstation Sehnsucht (1951)‘, Copyright: The Motion Picture and Television Fund Szene aus ‚Endstation Sehnsucht (1951)‘, Copyright: The Motion Picture and Television Fund Szene aus ‚Endstation Sehnsucht (1951)‘, Copyright: The Motion Picture and Television Fund