Filmtipp

Arabeske (1966)

Kurzbesprechung: Der Oxford-Gelehrte David Pollock soll für einen ziemlich dubiosen Geschäftsmann einen Zettel voller Hieroglyphen entziffern. Die vermeintlich rein akademische Dechiffrieraktion gerät für Pollock allerdings schnell zur lebensbedrohlichen Verwicklung in ein politisches Komplott, voller Lüge, Täuschung und Manipulation. Gregory Peck kredenzt frivole Sprüche und Sophia Loren spielt die rätselhafte Frau, die unverhohlen ihren Sex-Appeal zur Erreichung ihrer geheimen Ziele einsetzt, als hätte sie den größten Spaß am Set. Die verworrene Handlung ist sicherlich keine Stärke des Films, aber dank der Szenerien (u.a. so urenglische Locations wie Ascot oder Oxford), Autos und Kostüme in feinstem Technicolor kommen 1960er-Jahre-Fans auf ihre Kosten.
Szene aus ‚Arabeske (1966)‘, Copyright: Stanley Donen Enterprises, Universal Pictures, Spirit Media Szene aus ‚Arabeske (1966)‘, Copyright: Stanley Donen Enterprises, Universal Pictures, Spirit Media Szene aus ‚Arabeske (1966)‘, Copyright: Stanley Donen Enterprises, Universal Pictures, Spirit Media