Filmtipp

Here We Go Round the Mulberry Bush (1968)

Kurzbesprechung: Der Film, dessen dämliche deutsche Titelversion einen Siebzigersoftporno vermuten lässt, erzählt die promiskuitive Odyssee des Schülers Jamie McGregor, der kurz vor dem Sprung an die Universität steht und in den letzten Wochen in seiner Heimatstadt dem ersten Mal hinterherjagt. Mit Jamie erkunden die Zuschauer das gesellschaftliche Spektrum der sozialen Musterstadt Stevenage im Süden Englands – einer New Town. Jamie flirtet mit der Arbeitertochter Linda und übernachtet im stattlichen Elternhaus des posh girl Caroline; mit seinen Freunden konkurriert er um die verwegensten Anekdoten amouröser Zweisamkeit. Die Szenen durchweht die stürmische Sexobsession älterer Teenager, aber auch die Melancholie des Coming of Age – eine überwiegend heitere, nichtsdestotrotz latent pessimistische Momentaufnahme am Ende der Swinging Sixties.
Szene aus ‚Here We Go Round the Mulberry Bush (1968)‘, Copyright: Giant Prod. Film Ltd. Szene aus ‚Here We Go Round the Mulberry Bush (1968)‘, Copyright: Giant Prod. Film Ltd. Szene aus ‚Here We Go Round the Mulberry Bush (1968)‘, Copyright: Giant Prod. Film Ltd.