Filmtipp

The Wrong Box (1966)

Kurzbesprechung: Zwei junge Männer wetteifern mit ihrem Onkel um einen lukrativen Fonds, den der letzte Überlebende einer elitären Investitionsgemeinschaft bekommen soll. Diese an sich schon skurrile Story ist im Prinzip nebensächlich, denn „The Wrong Box“ ist ein ungemein satirischer Blick in die Seele der britischen Gesellschaft, vollgepackt mit Szenen und Dialogen, in denen sich die zeitlosen Spleens der britischen Mentalität manifestieren – noch vor „Monty Python’s Flying Circus“. Großartig sind die schüchternen Zusammenkünfte, in denen Nanette Newman und Michael Caine die aus heutiger Sicht bizarre Prüderie des viktorianischen Zeitalters parodieren. Mit dabei sind das Komiker-Duo Peter Cook und Dudley Moore sowie Peter Sellers in einer seiner schrägsten Rollen. Und das turbulente Finale ist ein morbider Sargschabernack mit einem Pferdekutschenrennen zum Friedhof.
Szene aus ‚The Wrong Box (1966)‘, Copyright: Columbia Pictures Szene aus ‚The Wrong Box (1966)‘, Copyright: Columbia Pictures Szene aus ‚The Wrong Box (1966)‘, Copyright: Columbia Pictures