Filmtipp

Mach erst mal Abitur (1978)

Kurzbesprechung: Eine Gruppe französischer Jugendlicher in den späten Siebzigern, allesamt noch Beziehungsdilettanten und Sexnovizen, stehen kurz vor den Abiturprüfungen und damit vor dem Beginn eines neuen Lebensabschnitts – konfrontiert mit den Chancen und Bürden einer eigenverantwortlichen Zukunftsgestaltung, den sexuellen Ausnutzungsversuchen Älterer und typischen Lebensproblemen mit Liebe, Karriere und Familie. Maurice Pialats Film, pseudodokumentarisch im Charakter, begleitet die jungen Männer und Frauen in ihrem hedonistischen Coming-of-Age und liefert damit eine nüchterne, autenthische Momentaufnahme der französischen Jugendkultur am Ende der 1970er Jahre.
Szene aus ‚Mach erst mal Abitur (1978)‘, Copyright: Gaumont Szene aus ‚Mach erst mal Abitur (1978)‘, Copyright: Gaumont Szene aus ‚Mach erst mal Abitur (1978)‘, Copyright: Gaumont