Wer hat Angst vor Virginia Woolf? (1966)

Filmtipp

Atmosphäre des Films:

Kurzbesprechung:

Geschichtslehrer George und seine Frau Martha haben ein jüngeres Paar zu Gast – der Abend gerät jedoch schnell zur emotionalen Tortur, einem wahnwitzigen Konfliktreigen, der am nächsten Morgen alle völlig desolat zurücklässt. Gezeigt wird, welch große Tragödien sich manchmal im Kleinen abspielen; und Haskell Wexlers Kameraführung übersetzt das groteske Gezänk in skurrile Perspektiven. Richard Burton und Elizabeth Taylor, die aggressiven Filmeheleute, waren damals tatsächlich verheiratet.