Filmtipp

This Sporting Life (1963)

Atmosphäre des Films:

Kurzbesprechung: Das Kitchen sink-Drama der British New Wave konzentriert sich vorzugsweise auf die unteren Schichten der britischen Gesellschaft, dabei häufig auf Menschen, die überkommene Klassenschranken nicht mehr akzeptieren und ihren Ambitionen freien Lauf lassen. Insofern lieferte Richard Harris damals eine geradezu archetypische Performance, als er den kraftstrotzenden Bergarbeiter Frank Machin sehr lebendig konturierte, mit seinem unbedinten Aufstiegs- und Erfolgswillen, den er ganz verbissen als hartgesottener Rugby-Profi in einer englischen Industriestadt verfolgte. Großartig, wie er als neureicher Parvenü den Habitus der Upperclass zu imitieren versucht – aber weitaus großartiger ist Rachel Roberts als junge Witwe Mrs. Hammond, die sich von alledem nicht beeindrucken lässt, zugleich aber ähnlich unfähig zum Glück wie Machin ist.
Szene aus ‚This Sporting Life (1963)‘, Copyright: Independent Artists Szene aus ‚This Sporting Life (1963)‘, Copyright: Independent Artists Szene aus ‚This Sporting Life (1963)‘, Copyright: Independent Artists